Blender - Modelling Part 3

Blender – Modelling Part 3

This post is also available in: English Français 简体中文 Español

In dem Tutorial Blender – Modelling Part 3, das heute Online gestellt wurde, setzen wir das Modelling der Untertassensektion der Enterprise D fort.

Ich stelle eine Übersicht in Form einer SketchNote bereit: ShortCuts und Befehle dieses Videos auf einen Blick.

Download SketchNote Part 2
Download SketchNote Part 3


Blender - Modelling Part 3

Der Befehl Extrude

Ich richte ein besonderes Augenmerk auf den Befehl EXTRUDE und die damit verbunden Herausforderungen. Er ist vielleicht einer der Gründe, warum es im späteren Verlauf des Modelling, Texturing und beim Rendern immer wieder mal zu Problemen kommt.

Er erzeugt, wenn man ihn nicht gut im Blick hat und richtig nutzt, gerne mal die doppelte Anzahl an Vertices, Edges oder Faces. Das liegt daran, dass dieser Befehl zwei Aspekte gleichzeitig abarbeitet. Das ist ein grundlegendes Konzept der Bedienung in Blender und wird auch bei anderen Befehlen genutzt.

Also eigentlich ein durchaus sinnvoller und durchdachter Befehl, wenn man die Logik vesteht und sich entsprechend mit Blender beschäftigt.

Der Befehl in der Menüzeile

Ihr nutzt den Befehl im Menü und erzeugt damit im ersten Schritt direkt gewünschte Auswahl an Vertices, Edges oder Faces. Im zweiten Schritt kann man diese dann verschieben. Jetzt kommt es aber immer wieder vor, dass ihr nach dem ersten Schritt feststellt – da wollte ich doch erst noch was anderes machen oder ihr habt die falschen Vertices, Edges oder Faces ausgewählt.

Ihr brecht also den Befehl ab und widmet euch der anderen Auswahl oder Aufgabe – aber, die Vertices, Edges und Faces liegen immer noch versteckt als Kopie unter dem Original. Sie werden im wahrsten Sinne des Wortes übersehen.

Der ShortCut MERGE BY DISTANCE

Ihr habt jetzt zwei Möglichkeiten, das Problem zu lösen:

  1. Wir machen diesen „Fehler“ einfach“ nicht und das wird ziemlich unwahrscheinlich sein.
  2. Man ruft regelmäßig nach dem Extrudieren einen weiteren Befehl auf:
    M = Merge (funktioniert, wie das Extrudieren, nur im EDIT-MODE).
  3. Ihr wählt im erscheinenden Fenster die Option: BY DISTANCE.
  4. Alle Punkte in unmittelbarer Nähe werden verschmolzen, verbunden und so kann dieser „Fehler“ kann noch im Nachhinein beseitigt werden.

Der Befehl mit dem ShortCut E

Ihr ruft den Befehl alternativ mit dem ShortCut E auf. Es werden zwar auch direkt neue Punkte erzeugt, aber mit einer einfachen Mausbewegung sieht man auch sofort, dass da etwas passiert ist und neue Vertices, Edges oder Faces angelegt worden sind.

Diesen und weitere Befehle findet ihr in dem neuen Blender – Modelling Part 3 Tutorial.


Ihr könnt eure Ideen und Wünsche für ein Tutorial an mich senden. Diese Anregungen werde ich dann entsprechend berücksichtigen. Ihr könnt euch darauf verlassen, dass ich mich auf jeden Fall dazu zurück melden werde.

Reiser
Author: Reiser
3D-Artist, Animation und Gamedesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor dem Versand eines Kommentares müssen Sie den Datenschutzbedingungen zustimmen.